"Identitäten, Werte und gesellschaftliche Konflikte – wohin bewegt sich Deutschland?" 19. November 2018

Wann?: Montag, 19. November 2018, 15 Uhr

Wo?: Landesmuseum Mainz

Gespräch mit anschließender Diskussion zwischen Integrationsministerin Anne Spiegel und Migrationsforscherin Prof. Dr. Naika Foroutan.

Der wachsende Zuspruch zu rechtspopulistischem und –extremistischem Gedankengut erschüttert den Wertekanon unserer Gesellschaft aufs Tiefste. Diskussionen um eine deutsche Identität werden von Versuchen der Abgrenzung geprägt und das Konzept einer Einwanderungsgesellschaft infrage gestellt. Gleichzeitig beobachten wir nicht nur eine Gleichgültigkeit angesichts tausender Toter im Mittelmeer, sondern inzwischen sogar eine Befürwortung der Kriminalisierung von Seenot-Rettungsaktionen.

Woher kommt dieser Wandel? Welche gesellschaftlichen Werte dürfen als nicht verhandelbar gelten? Und wie kann die Gesellschaft zu einem gemeinsamen Wertekonsens für ein bereicherndes Zusammenleben finden? Über diese brennenden Fragen werden Integrationsministerin Anne Spiegel und die Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung Prof. Dr. Naika Foroutan diskutieren.

Download der Einladung

"Heimat – neu gedacht" 7. Dezember 2018

Wann?: Freitag, 7. Dezember 2018, 14 Uhr

Wo?: Hochschule für Musik auf dem Mainzer Uni-Campus

Diskussionsrunde mit Integrationsministerin Anne Spiegel, Sängerin und Songwriterin Julia Neigel, der ehemaligen Fußballnationalspielerin und Weltmeisterin Fatmire Alushi, Ekrem Senol, dem Herausgeber von MiGAZIN, dem Magazin für Migration in Deutschland sowie dem Poetry Slammer Dalibor Marković.

Moderation: Dr. Mark Terkessidis, Autor, Journalist und Migrationsforscher

Wie definiert sich Heimat? Was macht den Begriff „Kulturelle Identität“ für die Menschen unterschiedlicher Kulturkreise aus, die in Rheinland-Pfalz ein neues Zuhause finden? Welche Identitätsformationen ergeben sich daraus? Ist Heimat mehr als ein geografischer Ort? Wie sieht die Willkommenskultur und Willkommensstruktur der Aufnahmegesellschaft in Rheinland-Pfalz aus? Was kann sie leisten und was leistet sie? Diese und weitere Fragen diskutiert Ministerin Spiegel mit ihren Gästen.

Bitte beachten Sie, dass nur angemeldete Gäste an der Veranstaltung teilnehmen können. Anmelden können Sie sich per E-Mail  bis zum 30. November 2018 mit Angabe von – Vorname, Name / Anschrift / Organisation – unter: arijana.djozgic@mffjiv.rlp.de an. Beachten Sie zudem zusätzlich, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden, die das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums (auch im Internet) einsetzen will. Nach der Datenschutzgrundverord¬nung (DSGVO)  ist es erforderlich, dass Sie der Veröffent¬lichung von Foto- und Videoaufnahmen mit Ihnen zustimmen. Daher bitten wir Sie, die unterschriebene Einwilligung nach DSGVO beim Eingang zur Veranstaltung abzugeben.

Ministerin Anne Spiegel