Rheinland-Pfalz will transidenten, transsexuellen und intersexuellen Menschen die Möglichkeit der Namensänderung erleichtern. Deshalb brachte Rheinland-Pfalz heute gemeinsam mit der Freien und Hansestadt Hamburg, der Freien Hansestadt Bremen und dem Land Baden-Württemberg einen Änderungsantrag zum Entwurf eines „Gesetzes zur Änderung der in das Geburtenregister einzutragenden Angaben“ in den Bundesrat ein.

Weiterlesen

Das Projekt „Nanu? Die anderen Pfälzer_innen“ leistet eine regionale historische Aufarbeitung der Geschichte sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Pfalz. Erstmalig wird dabei auch die Geschichte von bisexuellen, transidenten und intersexuellen Menschen im Blickpunkt stehen. Die Forschungsarbeiten stellen so eine Ergänzung zu der landesweiten Aufarbeitung der Verfolgung von Lesben und Schwulen in Rheinland-Pfalz dar.

Weiterlesen

Integrationsministerin Anne Spiegel besuchte heute die Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende (AfA) in Kusel um sich mit Einrichtungsleiter Martin Ziemer, dem Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Thomas Linnertz, dem Leiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Kusel Daniel Pfeiffer, sowie Wolfgang Scheid von der Einsatzgruppe Migration des Polizeipräsidiums Westpfalz auszutauschen.

Weiterlesen

Das Online-Migrationsmuseum „Lebenswege“ präsentiert sich morgen mit einem Informations- und Mitmachstand auf dem 13. Demokratietag Rheinland-Pfalz in Ingelheim. Unter dem Motto „Demokratie beginnt mit Dir!“ treffen sich rund 700 Jugendliche und Erwachsene, die sich mit viel Engagement für die Zukunft der Demokratie einsetzen.

Weiterlesen

Die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten und das Frauenministerium haben bei ihrer gemeinsamen Jahrestagung ein klares Signal gegen antifeministische Angriffe und populistische Aktionen der rechten Bewegung gesetzt. „Auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland sind die erreichten Fortschritte der Geschlechtergleichstellung alles anders als selbstverständlich“, so Frauenministerin Anne Spiegel in ihrer Eröffnungsrede. „Vielmehr müssen wir die Rechte der Frauen immer wieder neu einfordern und verteidigen.“

Weiterlesen

Noch immer haben viele Jugendliche Angst sich zu outen, wenn sie lesbisch, schwul, bisexuell, trans- oder intersexuell (LSBTI) sind. Die Angst, anzuecken oder gar von der Familie oder Freunden verstoßen zu werden, ist oft groß. Daher ist es wichtig, jungen Menschen bei diesem Schritt zur Seite zu stehen. Der internationale Coming-Out-Day will Menschen darüber aufklären, warum es für LSBTI oft schwierig ist, sich zu outen und offen zu leben, und wie Außenstehende diesen Prozess hilfreich begleiten können.

Weiterlesen

Zum Start der kostenlosen rechtlichen Erstberatung veröffentlicht die Landesantidiskriminierungsstelle Rheinland-Pfalz (LADS) eine Postkartenserie. Neun verschiedene Postkarten stehen zur Verfügung und tragen unterschiedliche Sprüche zum Thema Demokratie und Diskriminierung.

Weiterlesen

Wenn sich Migrantinnen und Migranten oder Geflüchtete mit ihren Anliegen an die Verbraucherzentrale wenden, kommt es wegen Sprachproblemen immer wieder zu Verständigungsschwierigkeiten. Ab sofort können alle Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz per Video-Chat eine Übersetzerin oder einen Übersetzer zur Beratung hinzu ziehen. Die technischen Voraussetzungen hierfür konnte die Verbraucherzentrale dank der finanziellen Förderung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz schaffen.

Weiterlesen

Familien unterschiedlicher Herkunft leben in Rheinland-Pfalz zusammen. Sie engagieren sich im Vereinsleben, der Kirche, der Nachbarschaft und der Schule. Zum morgigen Tag des Flüchtlings heben Integrationsministerin Anne Spiegel und Miguel Vicente, Integrationsbeauftragter, die kulturelle Vielfalt als Bereicherung für Gesellschaft, Alltag und Wirtschaft hervor.

Weiterlesen
Kontakt für Medien

Pressestelle

Dietmar Brück

Tel.: 06131 16 - 5632
E-Mail: pressestelle(at)mffjiv.rlp.de