Das Familienministerium baut im Rahmen der Initiative „Familie - ein starkes Stück“ die Unterstützung für Familien in Rheinland-Pfalz weiter aus. Für die Gründung eines Hauses der Familie in Nieder-Olm erhält das FamilienZentrum Nieder-Olm e.V. eine Förderung von 10.000 Euro. Mit dieser Förderung sollen familienbezogene Leistungen und Angebote leichter erreichbar gemacht und stärker vernetzt werden. Darüber hinaus steht die Servicestelle „Netzwerk Familie stärken“ dem neu gegründeten Haus beratend und unterstützend zur Seite.

Weiterlesen

Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne Austrittsabkommen bedeutet, dass britische Staatsangehörige sowie deren Familienangehörige ab dem 30. März 2019 nicht weiter freizügigkeitsberechtigt sind und für einen weiteren Aufenthalt in Deutschland einen Aufenthaltstitel benötigen. Um diesen zu erhalten, ist ein entsprechender Antrag bei den zuständigen Ausländerbehörden zu stellen.

Weiterlesen

Heute haben Integrationsministerin Anne Spiegel und Rainer Kaul, Präsident des rheinland-pfälzischen Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Mit dieser vereinbaren sie zu kooperieren, falls es erneut zu einem großen Anstieg der Flüchtlingszahlen nach Deutschland kommen sollte, und legten die Rahmenbedingungen hierfür fest.

Weiterlesen

Der Antrittsbesuch von Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, bei der neuen Speyrer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ist in einer herzlichen Atmosphäre verlaufen. „Wir hatten einen guten und konstruktiven Austausch“, erklärten die beiden Politikerinnen nach dem Gespräch. Zuvor waren sie zu einer einstündigen Begegnung im Büro der Oberbürgermeisterin zusammengekommen. Dabei redeten sie über frauen- und familienpolitische Themen, aber auch über den Ausbau der AfA Speyer.

Weiterlesen

„Na was ist es denn?“ Immer wieder werden in Deutschland Kinder geboren, bei denen Eltern die typische Frage von Verwandten und Bekannten nicht mit „ein Mädchen“ oder „ein Junge“ beantworten können. Denn nicht alle Neugeborenen kommen mit einem eindeutigen Geschlecht zur Welt. Um über Intergeschlechtlichkeit besser zu informieren, hat das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz zwei Flyer herausgegeben.

Weiterlesen

„Deutschland wird durch Zuwanderung immer vielfältiger, bunter und auch kulturell reicher. Diese Entwicklung stellt uns jedoch vor Herausforderungen – insbesondere auch vor die Frage nach der eigenen Identität“, so Integrationsministerin Anne Spiegel. Dass man sich diesen Herausforderungen stellen und sie zukunftsorientiert bewältigen kann, zeigt das Engagement der Lehrer- und Schülerschaft der Berufsbildenden Schule Technik 1 in Ludwigshafen.

Weiterlesen

Das rheinland-pfälzische Jugendministerium fördert die Arbeit der Fachstelle Jungenarbeit in diesem Jahr mit 21.320 Euro. Mit den Fördermitteln wird beispielsweise eine Fortbildung für Fachkräfte der offenen Jugendarbeit mit dem Titel „Faszinierend radikal – die männliche Begeisterung für Extreme!?“ ermöglicht. Sie soll speziell in der Arbeit mit männlichen Jugendlichen - die in schwierigen Lebenssituationen sind - fachliche Impulse geben.

Weiterlesen
Kontakt für Medien

Pressestelle

Dietmar Brück

Tel.: 06131 16 - 5632
E-Mail: pressestelle(at)mffjiv.rlp.de