Kann man ein bisschen tolerant sein? Woran macht man tolerantes Verhalten fest? Im Kontext der Integration ist Toleranz das Fundament für das Verständnis anderer Religionen, Kulturen und Weltanschauungen. Tolerantes Verhalten zeigt sich durch Respekt und Offenheit gegenüber Andersdenkenden und -handelnden, soweit sie unsere Grundrechte und demokratische Grundordnung nicht infrage stellen oder verletzen. 

Weiterlesen

Familienministerin Anne Spiegel hat heute das neue „Haus der Familie“ in Pirmasens eröffnet. Für die Gründung des Hauses erhält die katholische Familienbildungsstätte Pirmasens seitens des Familienministeriums 2020 eine Förderung in Höhe von 15.000 Euro. Mit den Mitteln werden Angebote wie Repaircafés, Eltern- und Chortreffs sowie Spiele- und Bastelgruppen für Familien in Pirmasens gefördert.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr besuchten die Sternsinger der Mainzer Pfarrgemeinde St. Peter – St. Emmeran das Jugendministerium. Ministerin Anne Spiegel hieß die kleinen Königinnen und Könige willkommen und füllte die Spendendose ebenso wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums. Das Motto, unter dem die bundesweit 62. Sammelaktion steht, heißt 2020: „Frieden! Im Libanon und weltweit.“

 

Weiterlesen

„Gemeinsam gegen Sexismus!“ – Mit diesen Worten lässt sich das vergangene Jahr der Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister (GFMK) resümieren. Denn auf der Hauptkonferenz in Deidesheim haben die Bundesländer einen gemeinsamen Appell gegen Sexismus beschlossen. „Dass alle Bundesländer zusammenstehen, um mit vereinten Kräften ein größeres Bewusstsein für Sexismus in der Gesellschaft zu schaffen, ist ein großer Erfolg. Nach wie vor sind Frauen in vielen Bereichen geschlechtsbezogener Diskriminierung ausgesetzt. Hier müssen alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um Sexismus den Nährboden zu entziehen“, erläutert die rheinland-pfälzische Frauenministerin Anne Spiegel.

Weiterlesen

Anlässlich der Finissage der Ausstellung „Stolen Girls“ in der Dreifaltigkeitskirche in Speyer hat Staatssekretärin Christiane Rohleder deutliche Worte gegen Sexismus und Gewalt an Frauen gefunden. Die Ausstellung zeigte Bilder von Mädchen und Frauen, die nach einer Entführung durch die Terrororganisation Boko Haram 2014 versklavt worden waren. Die nigerianische Regierung konnte 2017 erreichen, dass etwa 100 versklavte Mädchen und Frauen von Boko Haram freigelassen wurden. 

Weiterlesen

Wie traditionelle Rollenbilder in Familien überwinden? Mit dieser Frage startete im Frühjahr das Familienministerium gemeinsam mit der Hochschule Trier einen Postkarten-Wettbewerb im Rahmen der Familieninitiative „Familie – ein starkes Stück“. Die Gewinnerinnen stehen nun fest: Katja Geischer, Paula Strehle und Teresa Spöckner konnten sich mit ihren kreativen Entwürfen durchsetzen. Zudem vergab die Jury, die sich aus Mitarbeitenden der Hochschule und des Ministeriums zusammensetzte, einen Sonderpreis an Hannah Hepp.

Weiterlesen

Die rheinland-pfälzische Integrations- und Jugendministerin Anne Spiegel hat sich auf der Weltklimakonferenz in Madrid dafür ausgesprochen, ärmeren Staaten, die besonders unter den Folgen des Klimawandels leiden, konsequenter finanziell unter die Arme zu greifen. „Dazu brauchen wir internationale Fonds, in die jene Staaten einzahlen, die die Erderwärmung im Wesentlichen verursachen. Das 100-Milliarden-Dollar-Ziel, das Gegenstand der Verhandlungen ist, muss unbedingt erreicht werden“, erklärte die Ministerin. „Zugleich geht es darum, ärmeren Ländern einen Ausgleich für Schäden und Verluste (Loss and Damage) zu geben, die bereits nicht mehr rückgängig zu machen sind.“ 

Weiterlesen