Integrationsstaatssekretärin Rohleder verleiht Verdienstmedaille des Landes an Frau Dragica Petric

Für ihr langjähriges und unermüdliches Engagement in der Integrations- und Migrationsarbeit erhielt Dragica Petric heute in Mainz die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Petric engagiert sich seit über 20 Jahren für Integration und Teilhabe.

„Frau Petric hat die Verdienstmedaille mehr als verdient, indem sie zahlreiche Menschen persönlich unterstützt hat. Gleichzeitig hat sie zur Schaffung nachhaltiger Strukturen beigetragen, um Menschen beim Ankommen auch in Zukunft gut zu unterstützen. Dieses Engagement für Menschen, um sich in ihrer neuen Heimat zurecht zu finden, ist für unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert“, sagte Integrationsstaatssekretärin Dr. Christiane Rohleder bei der Übergabe der Verdienstmedaille des Landes. „Frau Petric hat sich immer wieder für Gleichberechtigung und Toleranz stark gemacht und gegen Diskriminierung eingesetzt. Menschen wie Frau Petric sind ein Vorbild für uns alle.“

Bereits seit den 1990er Jahren setzt sich Petric ehrenamtlich für geflüchtete Menschen aus Kroatien, Bosnien und später dem Kosovo ein. Während des Jugoslawienkriegs gab es kaum ehrenamtliche Helferinnen und Helfer und erst wenig staatliche Unterstützung für die Integrationsarbeit. Vor 10 Jahren gründete Dragica Petric das Projekt „Integrationslotsen“ im Landkreis Mainz-Bingen. Hier bekommen Menschen mit Migrationshintergrund Lotsinnen und Lotsen zur Seite gestellt. So erhalten sie Unterstützung bei Behördengängen oder bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Die Arbeit der etwa 100 Lotsinnen und Lotsen umfasst den gesamten Landkreis Mainz-Bingen und erreicht Menschen mit Migrationshintergrund in 14 Sprachen. Wie Dragica Petric, die gebürtige Slowenin ist, haben auch viele der Lotsinnen und Lotsen einen Migrationshintergrund. Durch ihre Arbeit sorgt Petric außerdem für die nötige Weiterbildung und Qualifikation der Ehrenamtlichen oder für eine Verbesserung der Situation im Kindergarten, in der Schule und in der Ausbildung. Petric organisiert aus ihrem Netzwerk heraus auch Sprachmittlerinnen und Sprachmittler, die sowohl geflüchteten Menschen als auch Menschen mit Migrationshintergrund bei Arztbesuchen und Behördengängen zur Seite stehen.

Seit über 20 Jahren ist Petric Mitglied in den Beiräten für Migration und Integration der Stadt Ingelheim und des Landkreises Mainz-Bingen. Bis Herbst 2019 war Dragica Petric Beauftragte für Integration und Migration des Kreistags Mainz-Bingen.