Der Kinderrechte-Bus gastiert in Koblenz

Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen feiert 30-jähriges Bestehen. Damit die Kinderrechte noch bekannter werden, ist seit 22. Juni ein Kinderrechte-Bus des Bundesfamilienministeriums auf Tour durch Deutschland. Unter dem Motto „Starkmachen für Kinderrechte“ macht der Bus auf Anregung des rheinland-pfälzischen Jugend- und Familienministeriums am 10. und 11. August Station beim Kinderwasserfest am Deutschen Eck in Koblenz. Bis Oktober macht der Kinderrechte-Bus in mehr als 20 deutschen Städten Halt.

„Beim Besuch des Kinderrechte-Bus können Kinder und Erwachsenen herausfinden, wofür die Kinderrechte stehen, warum wir sie brauchen und warum es wichtig ist, sie im Grundgesetz zu verankern“, sagt Ministerin Anne Spiegel und fügt hinzu: „Starke Rechte für Kinder bedeuten starke Rechte für Familien und eine kinderfreundlichere Gesellschaft. Deshalb würde ich mich freuen, wenn viele Menschen in und um Koblenz das Angebot nutzen und den Bus besuchen würden.“

Der Bus bringt Spiele und Mitmachaktionen rund um die Kinderrechte mit – eine Entdeckungstour für Kinder und Erwachsene. Er ist innen und außen kindgerecht gestaltet und mit interaktiven Spiel- und Lernmöglichkeiten zum Thema Kinderrechte ausgestattet. Es warten Hörgeschichten, eine Fotobox, Bastel- und Spiel-Angebote und vieles mehr.

Weitere Informationen: https://www.kinder-ministerium.de/