Hicham B. wurde abgeschoben

Der im November 2017 aus der Rheinhessenfachklinik geflohene Hicham B. wurde am 5. April 2018, begleitet durch Beamte der Bundespolizei und einem Arzt, vom Flughafen Frankfurt am Main aus nach Marokko zurückgeführt.

Die schnelle Rückführung nach Marokko war durch die gute Zusammenarbeit der Ausländerbehörden mit der Zentralstelle für Rückführungsfragen Rheinland-Pfalz (ZRF) und der Bundespolizei möglich geworden. Die gesamte Planung der Abschiebung wurde durch die zuständige Ausländerbehörde des Kreises Mayen-Koblenz organisiert.

Hicham B. wurde im November 2017 aus der Abschiebehaft in die Rheinhessen-Fachklinik verbracht, nachdem er zuvor seine Matratze in Brand gesetzt hatte und war anschließend aus der Rheinhessen-Fachklinik entwichen.