Das Bundesförderprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ ist in Rheinland-Pfalz bereit zur Umsetzung. Hierzu unterzeichnete die rheinland-pfälzische Frauenministerin Anne Spiegel die Verwaltungsvereinbarung mit dem Bund zu dessen Umsetzung. 

Weiterlesen

Frauenministerin Anne Spiegel hat heute der Frauenberatungsstelle in Neustadt an der Weinstraße Schutzmasken und Schutzausrüstung übergeben. Zugleich traf sie mit Leiterinnen von Frauenberatungsstellen und Frauenhäusern zusammen, um über die Auswirkungen der Corona-Krise und den Schutz von Frauen, die von Gewalt in engen sozialen Beziehungen betroffen sind, zu sprechen.

Weiterlesen

Die Museen in Rheinland-Pfalz sind aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Das Online-Migrationsmuseum „Lebenswege“ des Integrationsministeriums ist aber weiterhin geöffnet und hat jetzt eine neue Ausstellung im Angebot: „Mainzer ‚Gastarbeiter‘ der ersten Generation“. Anhand von Video, Text und Bild erzählt sie die Geschichte der ersten sogenannten Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter in der Landeshauptstadt. 

Weiterlesen

Viele Angebote der Jugend-, Familien- und Integrationsarbeit sowie zur Unterstützung von Frauen können derzeit nicht wie gewohnt stattfinden. Mit einem neuen Förderprogramm des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz erhalten Träger nun die Möglichkeit, einen Zuschuss für Investitionen in die Digitalisierung ihrer Angebote zu bekommen.

Weiterlesen

Die Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Folgen greifen in das Leben aller Verbraucherinnen und Verbraucher massiv ein. Viele Menschen müssen jetzt mit finanziellen Sorgen kämpfen. Sie haben Tickets für Veranstaltungen oder Konzerte erworben, die ausfallen oder besitzen Mitgliedschaften oder Dauerkarten, die sie jetzt nicht nutzen können.

Weiterlesen

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft. Nicht nur der der Gesundheitsbereich, die Wirtschaft und die Unternehmen sind gefordert, sondern auch Familien. „Durch die Schließung von Kitas, Schulen und Freizeiteinrichtungen arbeiten viele Eltern von zu Hause aus. Aufgrund des eingeschränkten öffentlichen Lebens fallen viele Aktivitäten weg. Ungewohnt viel Zeit mit der Familie zu verbringen, kann daher in Zeiten von Corona leider auch bedeuten, dass es zu Spannungs- und Konfliktsituationen kommt“, so Familien- und Jugendministerin Anne Spiegel.

Weiterlesen

Zur Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und schwerkranke Kinder aufzunehmen, erklärt Integrations- und Familienministerin Anne Spiegel: „Die Situation in den Lagern auf den griechischen Inseln insbesondere in Moria spitzt sich gefährlich zu. Es gilt, eine humanitäre Katastrophe zu verhindern und besonders Schutzbedürftige sofort aus dem völlig überfüllten Lagern zu holen."

Weiterlesen

In Zeiten der Corona-Krise stehen Verbraucherinnen und Verbraucher täglich vor neuen Herausforderungen. Der Verbraucherschutz gewinnt an enormer Bedeutung, da die persönliche Beratung vor Ort zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Beratenden derzeit nicht mehr möglich ist, nehmen die digitalen Informations- und Beratungswege einen immensen Stellenwert ein.

Weiterlesen

Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass es während der Corona-Krise verstärkt zu häuslicher Gewalt kommen kann. Bestehende Beschränkungen, existenzielle Sorgen und räumliche Enge können zu Aggressionen führen. Kontaktverbote oder gar Ausgangssperren können die Lage von Opfern häuslicher Gewalt zusätzlich verschärfen. Daher legt Frauenministerin Anne Spiegel jetzt ein Konzept vor, dass Frauen, die von Gewalt betroffen sind, eine sichere Zuflucht bietet. In einer Einrichtung in Rheinland-Pfalz werden vorerst bis Ende Juni 2020 zusätzliche Plätze für 34 Frauen und ihre Kinder zur Verfügung stehen.

Weiterlesen