© doris_bredow - Fotolia.com

© doris_bredow - Fotolia.com

© doris_bredow - Fotolia.com

Beteiligung vor Ort - Beispiele aus der Projektförderung

InSPEYERed

„InSPEYERed“ der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Speyer will Jugendliche und junge Erwachsene dazu motivieren, ihre Stadt, ihren Lebensraum und ihren Alltag bunt und nachhaltig zu gestalten. Im September 2017 wurde hierzu in der Speyerer Innenstadt ein ganztägiges Barcamp durchgeführt, bei dem Ideen gesammelt und öffentliches Bewusstsein geschaffen wurde. Das Konzept, bei dem die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wesentliche Teile des Programms selbst bestimmen und gestalten, ist auf große Resonanz gestoßen. Ob ein Stadtplan mit Angeboten für Jugendliche, eine Plattform zur Onlinepartizipation und Vernetzung Engagierter oder ein Projekt zur Unterstützung der biologischen Vielfalt in der Stadt – heraus kamen zahlreiche spannende Vorschläge und konkrete Projekte, die in kleineren Gruppen weiterverfolgt werden sollen. Informationen über den aktuellen Stand der Projekte und über zukünftige Aktionen können der Homepage der Initiative und den sozialen Medien entnommen werden.

Festivalzeitung des Open Ohr

Jugendliche die Lust haben, sich selbst als Redakteurinnen und Redakteure zu erproben, sind bei diesem Projekt besonders angesprochen. In einem geschützten, jugendgerechten Rahmen können sie sich sowohl journalistisch als auch politisch erproben. Der Stadtjugendring Mainz begleitet in den Wochen vor und nach dem Jugend- und Kulturfestivals "Open Ohr von 02.-05.06.2017" die Nachwuchsjournalistinnen und- Journalisten bei der Auseinandersetzung mit dem jährlich wechselnden politischem Thema des Festivals am Pfingstwochenende. Am Ende des Festivals werden die "Open-Ohr-Nachrichten" unter den Besucherinnen und Besuchern des Festivals verteilt.

Mobil der Stimmen - Ein Projekt zur jugendpolitischen Bildung

Im Kreis Ahrweiler hat die AG offene Jugendarbeit gemeinsam mit jungen Menschen die Idee entwickelt, ein "Mobil der Stimmen" auf die Reise zu schicken. Im Wahljahr 2017 wurde durch das Erarbeiten und Verteilen von Materialien zur politischen Bildung - von und für Jugendliche - die Aufmerksamkeit auf politische Themen gelenkt. Ziel ist es, mit den Jugendlichen kreativ ins Gespräch über Politik und Beteiligung zu kommen und gegebenenfalls deren Ideen und Themen gemeinsam nachhaltig weiter zu entwickeln. 

Ansprechpartner

Abteilungsleiter
Klaus Peter Lohest
Tel.: 06131 - 16 2090

Lucia Stanko
Tel.: 06131 - 16 4495

Fördermittel für Beteiligungsprojekte

Sie haben ein Projekt, das dazu beiträgt, dass sich junge Menschen in Rheinland-Pfalz als Bürgerinnen und Bürger ernst genommen fühlen und echte Mitbestimmung erleben? 

Hier finden Sie die Förderbedingungen und den Antrag

Jugend.Beteiligen.Jetzt.

Ein Bundesprojekt rund um die Praxis digitaler Partizipation. Informationen zu Themen, Qualifizierung und Terminen gibt es hier.