Entschädigung wegen Verurteilung gemäß §§ 175, 175a StGB, § 151 StGB-DDR

Rehabilitierung nach dem Gesetz zur strafrechtlichen Rehabilitierung der nach dem 8. Mai 1945 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilter Personen. Mehr lesen

Aktuelle Ausstellungstermine "Verschweigen Verurteilen - Die Verfolgung von Homosexualität in Rheinland-Pfalz von 1946 - 1973"

27. Februar - 20. März 2019 
Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur


13. Mai - 29. Juni 2019
Gedenkstätte KZ Osthofen
Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Eindrücke von der Ausstellung im Rathaus der Stadt Mainz

Unentgeltlicher Verleih der mobilen Ausstellung "Verschweigen - Verurteilen"

Möchten Sie in Ihrer Schule, Hochschule, Gemeinde, in einer Bildungseinrichtung oder an ähnlichen Orten dem Thema der Diskriminierung homosexuellen Lebens Öffentlichkeit und Diskussionsraum bieten? Wir sorgen dafür, dass die Ausstellung zu Ihnen kommt, auf- und wieder abgebaut wird – natürlich kostenfrei für Sie.

Kontakt: medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V.

Verleihflyer

Externe Links

Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt in
ihrem Deutschland Archiv zwei Texte des Historikers 
Dr. Christian Könne zum Thema queere Geschichte bereit:
Homosexuelle und die Bundesrepublik Deutschland. Gleichberechtigte Mitmenschen?

Schwule und Lesben in der DDR und der Umgang des SED-Staates mit Homosexualität


Der Freundeskreis Stadtmuseum Ludwigshafen am Rhein e. V. präsentiert seit August 2017 in seiner virtuellen Ausstellung "Vom anderen Ufer? lesbisch, schwul, BTTIQ* in Ludwigshafen am Rhein und anderswo" Ergebnisse der gleichnamigen Ausstellung, die von November 2015 bis Mai 2016 im Stadtmuseum Ludwigshafen am Rhein zu sehen war. Die Ausstellung zur schwul-lesbischen und queeren Vielfalt ist gedacht als Medium zur Aufklärung sowie als Forschungs- und Dokumentationsprojekt zur Aufarbeitung der queeren Geschichte der Stadt Ludwigshafen.