©

©

© MFFJIV

Die Mitglieder der Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) haben heute ihre jährliche Konferenz als Videoschalte abgehalten. Dabei wurde einstimmig der – von Rheinland-Pfalz eingebrachte – Beschluss zum Schutz von intergeschlechtlichen Kindern vor geschlechtsverändernden Operationen verabschiedet. In dem Beschluss fordert die JFMK zudem, die Beratungs- und Versorgungsstrukturen für intergeschlechtliche Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu verbessern.

 

Weiterlesen