©

©

Familienministerin Anne Spiegel hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Ebling die mobile Ausstellung „Verschweigen Verurteilen“ im Rathaus der Stadt Mainz eröffnet. Die Ausstellung thematisiert die Verfolgung homosexueller Menschen in Rheinland-Pfalz basierend auf einem in 2017 veröffentlichten Forschungsbericht des Familienministeriums.

Weiterlesen
Intergeschlechtliche Kinder - Informationen für Eltern
Intergeschlechtliche Kinder - Informationen für Regeleinrichtungen
Termine

Ausstellung "Verschweigen Verurteilen -
Verfolgung von Homosexualität in Rheinland-Pfalz von 1946 - 1973"

06. Februar - 26. Februar 2019
Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz
55491 Büchenbeuren (Ortsteil Scheid)

18. März - 18. April 2019 
Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur

13. Mai - 29. Juni 2019
Gedenkstätte KZ Osthofen
Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Eindrücke von der Ausstellung im Rathaus der Stadt Mainz

Weitere Informationen

Externe Angebote

FORTBILDUNGEN

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Arbeit mit Jugendlichen und ihren Familien
für Fachkräfte in der Jugendarbeit

am: 21. März 2019
von: 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Haus der Jugend Landau, Waffenstraße 5, 76829 Landau in der Pfalz 
Ein Fortbildungsangebot des Projektes Familienvielfalt von QueerNet Rheinland-Pfalz e.V.
Weitere Informationen

VORTRAG & PODIUMSDISKUSSION FÜR FACHKRÄFTE

Coming-out –und dann…?!
Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgeschlechtliche
in Jugendarbeit und -beratung

am: 02. April 2019
um: 16:30 Uhr
Ort: Haus der Evangelischen Kirche Mainz, Kaiserstraße 37,
Raum Erfurt, 4. OG

mit Dr. Claudia Krell vom Deutschen Jugendinstitut

Eine Veranstaltung der Evangelisch Psychologischen Beratungsstelle und der
Evangelischen Familienbildung Mainz in Kooperation mit QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. im Rahmen des Landesaktionsplans "Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen"
Weitere Informationen

Forschungsbericht

Der Forschungsbericht zur Aufarbeitung der strafrechtlichen Verfolgung und Rehabilitation homosexueller Menschen in Rheinland-Pfalz wurde am 23.1.2017 der Öffentlichkeit präsentiert.

Zum Bericht 

Ansprechpersonen

Birgitta Brixius-Stapf
Tel.: 06131 - 16 4497

Funda Römer
Tel.: 06131 - 16 5649